Grundsteinlegung für Ausbau der Produktion bei der Seifert Systems GmbH in Radevormwald

Bau der neuen Produktionshalle hat begonnen

Es ist noch keine zwei Jahre her, da wurde der Neubau eines Verwaltungsgebäudes und einer modernen Produktionshalle bezogen, um die Kapazitäten der Seifert Systems GmbH in Radevormwald auszuweiten.

Jetzt, nur zwei Jahre später, ist die Nachfrage nach Produkten der SEIFERT GRUPPE so stark gestiegen, dass die Kapazitätsgrenze schon wieder erreicht ist. Somit wird mit dem weiteren Ausbau des Standortes deutlich vor der ursprünglichen Planung begonnen.

Durch die Corona-Pandemie hat sich das Bauvorhaben etwas verzögert; der Spatenstich für das Millionenprojekt findet nun am 24. August 2021 statt. Mit der weiteren Produktionshalle werden weitere Lagerkapazitäten geschaffen, um die Verfügbarkeit unserer Produkte nochmals zu erhöhen; weiterhin entstehen zusätzliche Fertigungslinien für Rückkühler und Wärmetauscher „made in Radevormwald“.

Familienunternehmen bleiben

Der Eigentümer Michael Seifert und seine Frau Wibke reisten zu diesem wichtigen Ereignis nach Radevormwald. „Das sich unser deutscher Standort in so kurzer Zeit so gut entwickelt, freut uns natürlich sehr und zeigt, dass Produkte aus dem Hause SEIFERT sehr gut vom Markt angenommen werden. Die Strategie unsere Wurzeln hier zu festigen ist ein wichtiger Schritt für die SEIFERT GRUPPE!“

„Wir sind sehr froh darüber, dass der Bau nun beginnt. Unsere Planung hat ein deutliches Wachstum in den nächsten Jahren prognostiziert. Das wir aber aufgrund der hohen Nachfrage so schnell eine Kapazitätsausweitung benötigen, liegt maßgeblich an der sehr hohen Einsatzbereitschaft und dem großartigen Teamgeist der Mannschaft.“, so Lars Platzhoff, CEO im Hause SEIFERT SYSTEMS.

Anwesenheit auch durch die Stadt Radevormwald

Neben der Presse kamen auch hochrangige Vertreter der Stadt Radevormwald zu diesem Ereignis:

Simon Woywod (Erster Beigeordneter und Stellvertreter des Bürgermeisters) und Burkhard Klein (Leiter des Bauverwaltungsamtes). Beide haben das Projekt begleitet und sind ebenfalls froh über die Erweiterung des Standortes mit Aussicht weitere hochwertige Arbeitsplätze in Radevormwald ansiedeln zu können. Für den weiteren Ausbau des Standortes hat die Stadt weitere Flächen gleich neben dem jetzigen Grundstück zur Verfügung gestellt.

Der Architekt Alfred Stutthoff betonte, dass der Neubau im Sommer 2022 abgeschlossen und bezugsfertig sein soll.

Mehr Platz für die Mitarbeiter

Der Produktionsleiter Kai Kroll sowie die Mitarbeiter der SEIFERT SYSTEMS GmbH freuen sich über die zusätzlichen Flächen in der Produktion und in den Büros. „Die Kollegen haben die letzten Monate unter Volllast ihr Bestes gegeben und an gewissen Stellen einen Drahtseil Akt vollzogen, um den Versand und die Produktion trotz knappen Platzes aufrecht zu erhalten.“, sagt Lars Strempel, Leiter des Marketings.

Diese Webseite verwendet Cookies

Datenschutzrichtlinien